Das Kaufleuten und das Jade machen gemeinsam Sache!
Hoffentlich funktioniert das mal…

http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/stadt/Spitzenkoch-verlaesst-Kaufleuten/story/21731538

Zur Geschichte:
http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/stadt/Das-Kaufleuten-wurde-schon-vor-Jahren-verkauft/story/20393348

Bestes Essen vor allem wenn man Seafood mag. Der Service wirkt leider teilweise etwas unbeholfen.

Bevor es mit dem Clubbing los geht, gibt es noch Showeinlagen zum Essen.

Die Küche muss sich nach 2 Wochen wohl noch etwas einspielen, da das Stammteam ein neues Lokal aufmacht – im ehemaligen Steckhaus Goodmans. Der Name des neuen Lokals ist natürlich noch geheim, fängt aber mit „H“ an ;-)

Wie auch zuvor im Indochine, ist unten eine Raucherlounge mit ziemlich fettem Minimal und DeepHouse-Beat. Oben wird das Restaurant ab 23:00 zum Dancefloor umgebaut mit RnB, HipHop-Sound.

Schön ist es das man erst ab 25 rein kommt. Ab 30 wäre mir allerdings lieber, denn die Mädels tanzen auch dort noch mit dem Handy in der Hand und einem Fingerwisch weg von Facebook, um jederzeit zu posten wie „mega“ sie gerade Party machen und vor allem wie toll sie doch sind.

Wenn dann ein paar Jungs RON ZACAPA mit Cola mischen, haben sie zwar nicht verstanden das plus und plus mins gibt, aber ist wohl der Zeitgeist.

Da die StreetParade fast ins Wasser gefallen ist, gibt es heute eine AfterParty. Rote Fabrik am Mythen-Quai: Direkt am See – beim Bahnhof in Wollishofen – nach dem Gemeinschaftszentrum – unter der Brücke. Mit allem was das (halb ausgeschlafene) Sonntagsherz begehrt, treffen wir uns nachher um 13:30 im HB unter dem Engel.

MiniGrill und Bier wird besorgt und ist vorhanden und wird bei Bedarf von Nachzüglern (über die Tanke) erweitert.

In Zukunft wird wohl auch Sonntags in indo Party gemacht.

Mal schauen ob es sich lohnt. Die meisten werden sicher Montags arbeiten müssen.

Das indochine bietet Donnerstags ab sofort 2 Möglichkeiten zur Ladies Night an:

1. Für 20CHF bekommt jede „Lady“ zwei Ladies-Night-Longdrinks, inkl. Eintritt und die ganze Nacht lang kostenlosen Prosecco.
2. Kostenlosen Eintritt und Prosecco bis Mitternacht. Dann geht es auch früh ins Körbchen und hoffentlich in jedem Fall ohne „Kater“.

In Winterthur gibt es schon seit längerem Parties für über 30 und über 40 jährige. Nicht das das ein reiner Baggerschuppen für alte Jungs und Mädels ist. Janu, ma luage…

Update: 23.01.10
Super DJ (gibt Vollgas) und die neuen Mixes der 80er sind auch genial. Von eine paar Ausnahmen (die dann meist auch das erste Mal dort sind) ist das Publikum dann eher…sagen wir nicht so mein Geschmack.

Demnächst soll es wohl einen neuen 2weiten GOA Club an der Badenerstrasse geben.

Von den Mondmilch-Leuten – cool!

UPDATE:
Heute, 24.12.09, stand in den 20min, das der Club Wooz heisst und sich im früheren Area-Club (Zürich-Altstetten) befindet. Erst gab es wohl den Om-Club in Altstetten. Irgendwie hab ich da aber was verwechselt, wobei ich offensichtlich nicht der einzige bin für den da was unklar war. Janu…

Wie üblich (Pacha/089-Bar, adagio/leBal) gibt es auch zwischen dem Rafael und der NOA-Bar einen Durchgang.

Die beiden Clubs sind allerdings recht ähnlich, was man auch auf deren Internetseiten erkennen kann. Von der Musikrichtung bis zur Einrichtung und dem entsprechend auch das Publikum. Selbst das Personal ist da selbe, je nachdem wo dann garade mehr los ist.

Mit hübschen Ladies entspannt abfeiern?

Hier kommt an sogar mit der Tür (unfreiwillig) sofort ins Gespräch und Schweizer scheinen dort wohl auch öfter zu sein; zumind. meinte das die Hübsche an der Garderobe (nachdem ich keine europäische Taler mehr für die Jacke, aber zig Rappen hatte).

Der Club RAFAEL ist einer der wenigen in München in die man auch als Erwachsener rein kann, ohne gleich aufzufallen.

Gute Musik, kompetentes Personal und Mädels die nicht alle gleich aussehen.

Herzlichen Glückwunsch Dennis und bis später…

Das Flamingo ist DER AfterHour-Club in Zürich.

Spätestens ab 04:00 trifft sich dort das Personal der Zürcher Clubs (vom Barkeeper bis zur Tür) und dann kann es schon mal passieren das der Champagner ausgeht.

Da hier die Altersgrenze bei 28 beginnt, ist die Musik entsprechend vielfältig und gut.

Besonders die Funkrichtung ist so lässig wie die Ladies die darauf tanzen. Mann wird quasi auf die Tanzfläche „gezerrt“ ;-)

Das mit der Hauskarte finde ich etwas übertrieben, zumal man diese einfach bekommt (ausfüllen kann), wenn man was im Laden gekauft hat.
Aber OK.

Evtl. lag es ja an der Uhrzeit, das die Musik eher eintönig war. Schlimmer fand ich das Publikum, denn es waren wesentlich mehr verliebte Jungs (30%) als Ladies (2%) anwesend.

Wenn es „VICTORs SECRET GAY PARTY“ hiess, wäre ich auch gekommen – in weiblicher Begleitung.
So war es wie Weihnachten ohne Geschenke oder Hasenjagd ohne Hasen.

Das ich seit Jahren Baseball spiele, weiss ja der eine oder andere unter euch. Das ich als Coach mit meinem Team 1983 die deutsche Meisterschaft (Schüler) gewonnen habe, weiss der eine oder andere spätestens jetzt ;-)

Umso begeisterter war ich als der Partice mich fragte, ob ich mit zur „Vierten„-Party ins Padres mitkommen wollte.

Natürlich musste ich erstmal in Ruhe ‚drüber nachdenken, ging dann aber doch mit :-)

Tja, was soll ich sagen?
Eine der Bars die man in München gesehen haben muss! Nur maximal 1% Proleten und hübsche Ladies im brauchbaren Alter (über 25).

Die Jungs an der Bar sind so, wie ich mir einen Bartender wünsche (kompetent, gut gelaunt, diskret) und die Getränkeauswahl von Cocktails bis sehr guten Rum wirklich erstklassik.

Icon, der neue (kleine) Club in Zürich ist endlich mal was ordentliches für Leute ab 24.

Heute abend, Samstag 4.10.08, ist zwar erst offizielle Eröffnung, aber ich habe mir gestern schon mal, zusammen mit dem Matthias, den Club von innen „anschauen“ können.

Fazit:
Mädels = sehr gut (bildhübsch bis eher langweilig)
Jungs = gut (2% unangenehme Homo Proletarus Stupidos)
Service = schlecht (räumt halbvolle Gläser weg und ist verschlafen)
Tür = sehr gut (prinzipiell nur über Gästeliste)
Musik = sehr gut (meist 90er, aber auch akt. HipHop und AC/DC)
Location = sehr gut (modern, aufgeräumt)

Plan: Erst im TAOS ein medium Steak geniessen, dann in der Bar verschmusst einen MaiThai nehmen und anschliessend im Icon abhotten. Den Rest der Nacht bestimmt dann wieder die Lady ;-)

PS: Mit dem St. Germain hat dieser Club gar nichts gemeinsam und ist daher auch nicht vergleichbar und schon gar keine Konkurrenz.

Q1 CD-Release -, Geburtstags- und AfterHour-Party. Dieses Wochenende war im Q wieder mal fette Party mit genialem Sound vom DJ GOGO angesagt.

Und ja man kann auch hinter der Theke seinen Spass haben ;-). Man muss danach nur den Alkoholpegel etwas schneller anpassen um nicht auzufallen.

Und meine CD habe ich dann zum Schluss doch noch vergessen :-(

UPDATE: Die Tracks 1,5,6 auf der CD sind OK, der Rest ist langweilig. LIVE finde ich den DJ irgendwie besser.