Evtl. lag es ja an der Uhrzeit, das die Musik eher eintönig war. Schlimmer fand ich das Publikum, denn es waren wesentlich mehr verliebte Jungs (30%) als Ladies (2%) anwesend.

Wenn es „VICTORs SECRET GAY PARTY“ hiess, wäre ich auch gekommen – in weiblicher Begleitung.
So war es wie Weihnachten ohne Geschenke oder Hasenjagd ohne Hasen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.