Habe noch nie so ein leckeres Straussensteak gegessen und das in einem Restaurant das sich nicht irgendwie Outback oder so nennt, denn im Restaurant gibt es alles mögliche. Genau genommen war es ein Straussensteak-Riesenspiess (Spartacus (USA 1960)) und das Teil war wirklich riessig. Am besten lässt man sich den Spiess von der Bedienung auf einen Teller machen, sonst hat der Tischnachbar auch etwas davon 😉

Apropos, Bedienung :-). Sehr nett und kompetent. Das heisst wenn bei einer Bestellung am gleiche Tisch das Straussensteak durch mag und der andere medium, dann kommt das Steak tatsächlich auch so. Und das ist in der Schweiz ja nun leider nicht so üblich.

Nach dem Essen geht’s dann am besten gleich nach nebenan in die Bar zu einen Caipiroska 😉 Und der ist auch lecker.

 

Ich habe mein Kennwort des ColdFusion-Admin vergessen und nun einfach deaktiviert um wieder darauf zugreifen zu können.

Hierzu muss man einfach die Datei C:CFusionMX7libneo-security.xml editieren und an der entsprechenden Stelle von "true" auf "false" setzen.

Langsam bin auch ich davon überzeugt das es wirklich keine Liebe für’s Leben gibt, denn einer der Partner ist immer derjeneige der da etwas nicht ganz peilt.

Nicht das die ewige Liebe nicht möglich wäre, aber es gehört ziemlich viel Kraft in Form von Verständis, Liebe, Mut und vor allem Vertrauen dazu. Und dazu hat heute wohl keiner mehr "Lust", denn die Angst verletzt zu werden ist das grösste Hindernis. Es ist ja auch sooooo einfach seinen Job oder seine Partnerin zu wechseln, nur löst man dadurch seine Probleme nicht.

"Kann ich ein Problem nicht lösen, löse ich mich eben vom Problem" funktioniert in einer Beziehung und einem Job leider nicht, denn in diesen Fällen ist man leider selbst das Problem. und das kann man nur ändern, wenn man sich selbst ändert.

Da erzählt man sich das man sich das man sich liebt und gar der Traumpartner für’s Leben ist und nach einer Weile stellt man fest das die Partnerin auch so ihre Fehler hat.
Soweit ja noch nichts ungewöhnliches, oder 😉

Schlimm wird es nur wenn keiner der beide versteht das es an seinem Verhaltensmuster liegt, welches in der Kindheit schon von den Eltern angelegt und geformt wurde.

Seine Macken zu "korrigieren", also ins positive hin zu optimieren, ist da noch relativ einfach, wenn Mann ‚drüber reden kann. Sein Verhaltensmuster aber zu ändern ist verdammt schwierig, denn das muss Mann/Frau erst mal erkennen. Bzw. erkennen lassen.

In diesem Sinne hoffe ich mal das beste, gebe ein paar schlaue Buchtipps und glaube weiterhin an die echte grosse Liebe, die da hoffentlich noch kommen mag und freue mich wie immer über eure Kommentare.

Grosse Aufruhr im Wald!
Es geht das Gerücht um, der Bär habe eine Todesliste.
Alle fragen sich wer denn nun da drauf steht.

Als erster nimmt der Hirsch allen Mut zusammen und geht zum Bären und fragt ihn:
"Sag mal Bär, steh ich auch auf deiner Liste?"
"Ja," sagt der Bär "auch dein Name steht auf der Liste."

Voll Angst dreht sich der Hirsch um und geht.
Und wirklich, nach 2 Tagen wird der Hirsch tot aufgefunden.
Die Angst bei den Waldbewohnern steigt immer mehr und die Gerüchteküche um die Frage, wer denn nun auf der Liste stehe, brodelt.

Der Fuchs ist der erste den der Geduldsfaden reisst und der den Bär aufsucht um ihn zu fragen, ob er auch auf der Liste stehen würde.
"Ja" antwortet der Bär "auch du stehst auf der Liste".
Verängstigt verabschiedet sich der Fuchs vom Bären.
Und auch ihn fand man nach 2 Tagen tot auf.
Nun bricht die Panik bei den Waldbewohnern aus.

Nur der Hase traut sich noch den Bären aufzusuchen.
"Bär, steh ich auch auf der Liste?"
"Ja, auch du stehst auf der Liste"

"Kannst du mich da streichen? "
"Ja klar, kein Problem!"

Der Dan hat wieder mal eine richtig nette Funktion geschrieben, um eine URL in eine Struct zu parsen und die auf CFlib unter parseUrl abgelegt.
Die komplette Struktur schaut dann zb wie links aus:
Ich finde es super einfach das Verzeichnis der URL „http://www.landstrasse.ch/admin/index.cfm?action=addEntry“ ermitteln zu können. Folgender Source dazu:

„htt p:/ /ww w.landstrasse.ch/admin/index.cfm?action=addEntry“>
„#parseUrl(variables.myPath).directory#“>

Mit dem Ergebnis: „/admin/“

Jeder und im besonderen Frauen, wollen immer das, was sie selbst nicht haben. Und vor allen Dingen eine, bzw. DIE Prinzessin sein, also der Einzige-Alleinige-Haupthase (EAHH).

Hier nun die NikolausListe nach Service-Level-Agreement (SLA) , was Frauen wirklich von einem Mann wollen:

Level 1 [unbedingt]
Selbstbewustsein, Stolz, Humor, Status, Geld, Sicherheit (finanziell und körperlich), Kind, Vaterqualitäten, viel Zeit

Level 2 [dosiert]
Macho, Arroganz, Weichei

Level 3 [kleines bisschen]
Eifersucht

Ausnahmen bestätigen naturlich wie immer die Regeln, welche bei Bedarf von mir aktuallisiert und erweitert werden.

Die aktuelle Blogware BlogFusion , bei der ich auch nach wie vor BetaTester bin, ist zwar wirklich super, aber leider nicht mehr im SourceCode zum selbst hosten verfügbar. Daher werde ich die Tage auf die blogCFC vom Ray umsteigen.

Das BlogCFC ist weder von den Features noch vom Kompfort her so ausgereift wie das BlogFusion, aber im OpenSource beliebig erweiterbar und somit der Hauptgrund darauf umzusteigen. Die Umstellung ist bereits in vollem Gange und kann vorübergehen unter http://blog.landstrasse.ch verfolgt werden, welche auch im Layout und Design einiges von mir entwickeltes bieten wird: xhtml strict,

PDA-Access etc. Alle Artikel werden von mir ab sofort doppelt erfasst, bzw. per C&P übernommen. In der neuen Software ist dann auch das kommentieren eines Eintrages von mir machbar und noch vieles mehr. Ich möchte jetzt keine Namen nennen, aber diejenige die mich permanent genervt haben, das sie auch mal den einen oder anderen schlauen Kommentar abgeben wollen, werden es wissen und können es nun tun 😉

Um die geniale Quelltextformatierung im blogCFC zu nutzen, ist es notwendig in der Datei „/admin/entry.cfm“ folgendes zu suchen bzw. zu ersetzen.
nach [code] [code/] und und [more] [more/]

Damit die TAGS nicht immer wieder verschluckt werden, sollte man den Befehl "htmlEditFormat(" an folgenden Stellen entfernen, damit er anschliessend wie folgt ausschaut.

Um die more-Funktion im Editor nutzen zu können sind folgende ànderungen notwendig:

Datei „/admin/entry.cfm“ suchen und ersetzen von  Datei „/admin/entry.cfm“ folgendes zu suchen bzw. zu ersetzen. nach [code] [code/] und und [more] [more/] Damit die TAGS nicht immer wieder verschluckt werden, sollte man den Befehl „htmlEditFormat(“ an folgenden Stellen entfernen, damit er anschliessend wie folgt ausschaut.

Die IQ Bar (Hardstr. 316, 8005 Zürich) direkt am Escher-Wyss-Platz ist relativ klein, hat eine gute Auswahl an Single-Malts , relativ guter Music und ist mehr für Leute zwischen 28 und 45.

Für einen Absacker oder kurz vor einem Kinobesuch perfekt geeignet.

In der IQ-Bar gibt es die besten Tapas, vor allem die eine mit Salami, Oliven, Schinken, Käse etc. Liebevoll zurecht gemacht mit warmen Brot und einer Pfeffermühle *hhmmm*

Neugierig auf Systeminfos?

system = createObject(„java“,„java.lang.System“);
var=„#system.properties#“>

oder

var=„#createObject(‚java‘,’java.lang.System‘).properties#“>

Einen interessanten Artikel habe ich heute auf den GMX-Seiten von Men’s Health gelesen und muss das mit dem Büstenhalter aber etwas korrigieren 😉

Einen BH mit einem Verschluss von hinten, löst mann am besten von vorne und mit nur einer Hand. Das kommt immer gut. Weil es Frau sehr überrascht (und Frau lieben ja Überraschungen?!), wenn sie es überhaupt merkt.

Allerdings kommt es dabei natürlich darauf an wie der Mann und schlussendlich die Frau dann darauf reagiert. Denn einerseits ist Frau schwer imponiert, das es ein Mann schafft ihren BH ohne abtörnende Fummelei öffnen zu können (und sie es daher in der Regel lieber gleich selbst macht).

Aber andererseits fragt sie sich natürlich sofort danach, woher diese Fähigkeit eigentlich kommt.
Die einzig richtige Antwort, ohne zu stottern, ist: „Das hat mir meine letzte LANGJÄHRIGE Freundin beigebracht, ist aber schon gut 2 Jahre, oder so, her!“

Hier möchte ich eine Liste von Locations (Restaurants/Bars/Clubs) in loser Reihenfolge aufzeigen, die es sich lohnen könnte zu besuchen, ich aber selbst auch noch nicht gesehen habe und die ich dann nach dem Aschenputtelprinzip selektieren werde. Das heisst, die guten kommen auf die Landstrasse und die schlechten ins NULLDevice.

King’s Cave am Central
http://www.clubinn.ch/
http://www.seven-ascona.ch/
http://www.bling-zuerich.ch/
http://www.jet-club.ch/
http://www.lasuiteenfolie.ch/
http://www.jilclub.ch/
http://www.bederhof.ch/
http://www.lasuiteenfolie.ch/
http://www.bansongthai.ch/
http://www.apsara-spa.ch/
http://www.sanktmeinrad.ch/
http://www.hauskonstruktiv.ch/
http://www.bazillusclub.ch/