,

Garagist – oder warum ich heiraten sollte

Heiraten ist was romantisches, sagen die Frauen und die müssen es ja wissen, denn welcher Mann ist schon romantisch?
Wenn ein Mann mal romantisch ist, dann ist das anerzogen – von einer Frau (und in der Regel nicht der Mutter)!

Das Frauen fast zwanghaft heiraten möchten ist logisch. Denn sie wissen, das sie wie ein Auto, mit den Jahren massiv an Wert verlieren, wenn sie nicht intensiv geplegt werden – und das nicht nur optisch!
Die optische Pflege bekommen die Autos bzw. Frauen ja noch selbst hin, wenn es nur um das nachfüllen von Wasser für die Scheibenwischer geht etc. Bei grösseren Inspektionen wie Brustvergrösserungen etc. hört es aber meist auch schon auf, denn die sind 1. für die Frau selbst zu teuer, 2. zu 99% unnötig und 3. oft von primitiven Männer gefordert.

Also alles in allem ist so eine feste Beziehung in Form einer Heirat eine sehr intensive und vor allem kostspielige Angelegenheit!
Sind wir Männer doch mal realistisch, nur weil ich ab und zu mal Auto fahren möchte leg ich mir doch nicht gleich eine komplette Garage zu?
Da bleibt gar keine Zeit mehr für das auto fahren und schon gar nicht mehr so leidenschaftlich, wie gewünscht?!

Und eigentlich möchte ich auch gar nicht mal wissen, das eine Frau alle 4 Wochen einen Ölwechsel bekommt. Ist weder so romantisch noch geheimnissvoll wie Frau gerne sein möchte. Wenn mann dazu noch bedenkt das Frau alle 4 Wochen tagelang blutet und das auch noch überlebt? Völlig unbeschadet geht sowas doch gar nicht?! Da wundert es mich überhaupt nicht mehr das Frau dann emotional und geistig durch den Wind ist. ist übrigend wissenschaftlich belegt und nach zu lesen oder -hören in Das weibliche Gehirn.

Es gibt sogar auf Dauer weit weniger Ausfahrten in Form von Sex…und besser wird er deswegen auch nicht.
OK, die Leideschaft wandelt sich in Vertrauen um, denn wenn man öfter am gleichen Wagen rumschraubt, wird es einem auto-matisch vertrauter. Aber Vertrauen als Ersatz für Leidenschaft? Nöh!

Kommen wir mal zu den wesentlichen Anforderungen:
Eine Frau sollte pflegeleicht und unkompliziert sein. Wenn es darauf ankommt entsprechend unanständig und verständisvoll uns Männern gegenüber und natürlich noch ohne Vorbesitzer!

Der gepflegte Service einer Garage bezieht sich vor allem auf das Ego der Frau, denn leider gibt keine selbstbewusste Frau. Und wenn das permanente aufpeppeln von uns Männern weniger wird – weil weniger guter Sex – meint Frau ihre notwendige Peppelei anders wo zu bekommen und ist schneller weg als mann denkt. Unlogisch, aber so sind nun mal Frauen. Denn beim neuen geht es auch erst mal um Sex und dafür begehrt zu werden.

Nur gut das es Frauen gibt die so ein schlechtes Ego haben (und dabei noch hübsch sind) das sie lieber mit deppen Manner zusammen sind, als gar keine Zuneigung zu bekommen. Eigentlich sind ältere Männer ja die besseren weil erfahreneren Garagisten. Nur möchten die nicht mehr sesshaft werden und schon gar keine Garage mehr eröffnen. Bei den Frauen merkt man es im Internet: Die meisten sind noch recht ansehnlich, aber mit 1-3 Filialen in Form von Kindern und ne Menge damit verbundenem Stress. Hey Ladies, evtl. es mal mit nachdenken versuchen. Oder anders gesagt: Drum prüfet (etwas länger) wer sich ewig bindet.

Warum lässt mann sich überhaupt darauf ein, eine kostenintensive und imageschädigende Garage zuzulegen?
Doch nur weil er der einzige sein möchte der mit diesem Auto fahren darf! Also, das muss dann aber schon ein ganz besonderer Wagen sein!!!

Vor allem, wenn mann auch sonst keine Probleme hat Auto fahren zu können? Und immer mit dem gleichen Auto fahren zu müssen ist ja nun auch nicht gerade erstrebenswert?! Wie ein super Steak oder eine gutes Butterbrot, liebe ich es zwar, möchte das aber nicht jeden Tag haben! Mann muss ja jetzt nicht indisch oder afrikanisch essen gehen. Aber das Ambiente sollte man schon ab und zu mal ändern, sonst wird es halt langweilig? Anfangs, ohne Garage, klappte das ja auch!

Alles in allem stimmt das Preis/Leistungsverhältnis einfach nicht. Und wenn man als Garagist versagt, bekommt man noch eine ordentliche Konventionaltrafe in Form von Scheidungkosten hinzu – mann muss dabei noch nicht mal Schuld sein.

Die Leasingalternative wie es der Hugh Hefner in seiner Playboy Mansion macht, ist da leider auch nicht allglücklich machend.
Dann eher noch eine Fisch-Vogel-Beziehung in Form einer Pacht auf Zeit.
Gemeinsame ausfahrten und einfach ein Stück zusammmen gehen, sowie getrennte Wohnungen halten das Leidenschafts-Level noch lange aufrecht und die Einsicht das eine Beziehung richtig viel Arbeit ist. Und nur dann lohnt es sich.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen