Normalweise muss man bei einem loop in ColdFusion erst einen output-tag drum rum machen, wenn man etwas beim loopen ausgeben will.



  #view('public/pods/#trim(local.myPOD)#')#


Cool, wäre doch ein weiterer Parameter, wie es ihn von Funktionen her bereits gibt: output=“true“?


  #view('public/pods/#trim(local.myPOD)#')#

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.