Froschkönig

Die meisten Frauen suchen ja nach IHREM Prinzen der sie auf Händen trägt, jeden Wunsch von den Lippen abliest etc. etc. … die Liste ist bekanntlich lang.

Interessanter Weise bemerkt Frau dann sehr scharf, dass irgendwie alle Prinzen zu Frösche werden und das auch teilweise erst nach Jahren des ersten Kusses. Aber vor lauter Gefühl sich nachträglich betrogen zu fühlen, fällt den Mädels ihr eigener grüner Teint gar nicht auf. Dabei sind sie doch diejenigen die hartnäckig behaupten, sie hätten eine hässliche Orangenhaut. Also 1. ist die weibliche Haut an den interessanten Stellen nicht hässlich und zweitens nicht orange, sondern grün…froschgrün.

Wir Jungs sind aber nicht Brad Pit, genauso wenig wie Frauen Angelina sind (bzw. gerne sein würden) – meine letzte wurde schon nach ein paar Wochen grün.

Als Mann mit einem Fotomodell um die Häuser zu ziehen (gibt es sogar zu gewinnen?!), hat ja schon was…im ersten Moment. Aber ich behaupte mal das die wenigsten dann auch bei ihr Daheim landen…zum Glück. Denn dort schaut es oft schlimmer aus, als bei mir nach einer ausgelassenen Fete. Und nein, es ist kein Einzelfall!!!

Glück hat mann dann, wenn Frau Alkohol im Regal hat (meist angefangene Flaschen harter Drinks die sie eh nicht mag). Lösung: Sie „was solls“ trinken oder „einer geht noch“ und den Garfield machen (einen Schlafanfall vortäuschen). Angeblich keine Kondome dabei zu haben zieht leider nicht mehr, denn Frau hat.

Bedingt durch die Ehe, war früher ein Froschtausch theoretisch ausgeschlossen. Nur löst eine Scheidung nach wie vor nicht das Problem, welches Mann bzw. Frau mit sich selbst hat. Praktisch für Wiederholungstäter sind daher geschiedene Frauen, die sich zu ihrem grünen Teint bekennen. Nur sind diese meist älter (langweilig, …) und haben oft schon Kinder (unflexibel, …). Statt aber dann die jungen Dinger in Discos einzufangen, sollte mann lieber in Szene-Bars, Eröffnungsfeiern, im Coop/Migros etc. auf Hasenjagd gehen.

Fazit: Wir Frösche sollten endlich zusammenhalten, uns ergänzen und von einander lernen, statt uns gegenseitig zu bekriegen und immer zu meinen das der andere an allem Schuld ist. Sich seinen Unzulänglichkeiten zu stellen ist gerade in einer Beziehung besonders schwer, es lohnt sich aber.

In diesem Sinne: „Zack, die Bohne!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.