V.I.P. – Member Card

Das jedes Lebewesen und eben auch ein Mensch seine Portion Zuneigung (inkl. Regeln) benötigt, sieht man ja schon im Fernsehen „Teenager ausser Kontrolle“. In diesen Fällen haben in erster Linie die Eltern versagt, weil sie völlig überfordert waren oder einfach nur zu blöd. Leider gibt es fürs Kinder bekommen dürfen immer noch keinen Führerschein bzw. kostenlose Anlaufstelle – gilt auch für Promis. Sehr schade, finde ich.

Das mehrere Branchen von diesem Missstand profiteren, erklärt warum nichts dagegen getan wird. Es werden Jeans, Gitarren etc. auf gebraucht getrimmt und für teures Geld verkauft, wenn der Träger schon selbst kein eigenes Leben hat, dann wenigstens seine Jeans.

Member Cards und VIP-Pässe machen auch nur Sinn wenn es darum geht sich bewusst von anderen abzuheben oder gar abheben zu müssen. Richtig billig wird es, wenn nun auch noch McDonalds V.I.P. Members Cards ausstellt. Was nichts anderes ist als eine Rabattmarke, die es auch schon zu DDR-Zeiten gab. Nur mit einem Wegwerf-Chip zum bezahlen drauf.

Nicht das ich etwas gegen Member Cards hätte. Für den Zoo, die Tram, bestimmte Clubs, Autovermietungen etc. aber dafür bekomme ich wenigstens entsprechende Vergünstigungen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.