Danke schön

Eigentlich war meine Idee mir eine Art "Online-Bibliothek" zu schaffen, natürlich kennwortgeschützt. Ich hatte daher und habe teilweises auch immer noch mehrere Server per FTP, WebDAV, RemoteDekstop etc. im Zugriff (Düsseldorf, Frankfurt, München, Schaffhausen, Zürich und St. Gallen).

Denn oft war es in Projekten so, dass ich dachte: "hm, das haste doch schon mal irgendwann so ähnlich gemacht" und fing an meine Server zu durchforsten. Irgendwo hatte ich doch noch das Javascript, SQL-Statement oder den CF-Code, welcher/s mir das eine oder andere erleichterte. Manchmal sagte dann auch der eine oder andere Arbeitskollege: "Hey, das ist gar nicht so übel, kannste mir das auch mal schicken?"

Dadurch bin ich zum bloggen gekommen, denn es schlägt gleich 2 Klappen mit einer Fliege.
1. Ich stelle mein KnowHow für mich immer sehr schnell ereichbar online
2. Ich brauche nichts mehr weiter zu leiten

Manche dachten: "…der spinnt doch, sein KnowHow zu verschenken". Oder noch besser: "…was der privat macht interessiert doch eh keinen, oder ist dann unter Umständen eher peinlich".
Scheinbar ist das nicht so, denn es freut mich anderen Infos zu schenken und deren Arbeit zu erleichtern. Nein, nicht weil ich grosskotzig bin oder der SuperGuru, sondern weil ich meine Infos ja auch nicht mit der Flasche bekommen habe und sie mir zu 90% eben auch kostenlos aus dem Internet bekommen habe. Und offensichtlich interessiert sie ja wohl doch der eine oder andere was ich so privat treibe 😉
Mittlerweile habe ich sogar jeden Tag bemerkenswerte 10 (ZEHN) verschiedene User auf meiner Landstrasse. Und das ohne (nervige) Werbung oder Bannerzeugs.

Hiermit einen riessig Dank an alle die mir bisher geholfen haben und weiterhin viel Freude denen, denen ich habe weiterhelfen können, sowie die diejenigen die meine häufigsten Besucher sind (in bewusst zufälliger Reihenfolge): Simeon Bosshard, Peter J Farrell, die Jungs von salce und partner (mtf), Sean Corfield, die Jungs vom Migros Genossenschaftsbund, Harry Klein, Frank Schneider.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.