Bean

Ein Bean enthält seine Daten aus einem DAO oder Gateway und stellt seine Daten ausschliesslich über entsprechende Getter- und Setter-Methoden zur Verfügung. Das heisst nur über diese Getter- und Setter-Methoden darf auf die Daten innerhalb eines Beans zugriffen werden. Ein Bean kann seine eigenen Daten enthalten oder ein TransferObject dazu nutzen.

Zusätzlich sind in einem Bean auch alle notwendigen Methoden zur Übergabe der eigenen Daten an das DAO oder Gateway vorhanden, wie zb. SAVE() und LOAD(), sowie VALIDATE() zur Validierung der Daten eines Beans. VALIDATE() und POPULATE() werden in der Regel generisch in einer SUPER-Klasse untergebracht und über den Parameter extens="" vererbt.

Es wird einem DAO also nicht das gesamte Bean übergeben, wie zb. ein TO, sondern lediglich eine Struktur der Daten zb. in Form einer typischen, bekannten ColdFusion-(Query-)Struktur.

Eine kurze Beschreibung eines Beans bzw. Active Records in English gibt es von Mr. Martin Fowler .

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen