,

Mosh Mosh

Isabel Reiss und Viola Thiele alias POSH MOSH & LADY MOSH sind morgen, am 30.09.2010 in der Longstreetbar – Eintritt frei.

Ein Mix aus 2 Raumwohnung, Kraftwerk und Eminem mit eingängigen Beats – sehr empfehlenswert.

Meine Lieblingstracks sind, je nach Stimmung: “MonkeyBikini /Knarf Rellöm Trinity RMX”, “welcome to the jungle” und “lovely and nice“. Den Rest ihrer Seite mit den Samples sollte man auch mal durchhören, zb. die “WR Selectionen” etc.!

Cirque de Solei

Ma luage wie es wird…

Der etwas andere Zirkus ist wirklich ein Besuch wert. Abgefahrene Klamotten und spektakuläre Stunts!

nicht unweit

Unweit scheint das neueste Lieblinkswort der 20 Minuten zu sein? In Lörrach, unweit von Basel, läuft eine Frau Amok. Unweit des Strandes von Südkalifornien, ist ein Wal gesichtet worden… und das alles in einer Ausgabe!

Die 20 Minuten bilden nun mal, ob man das gut findet oder nicht. Und wenn man dann unweit statt nahe liest muss ich an Programmier denken die auch immer erst alles NEQ schreiben anstatt logische Abfragen auch logisch zu schreiben.

Ganz toll sind die jenigen, welche gar keinen Unterschied mehr zwischen unweit und nah kennen und sagen: “Ich habe nicht unweit parkiert” und parkieren dabei fern jeder Bildung.

Skype a Baby

Geburten im TV gab es zwar schon früher, aber das war eher unpersönlich.

Bis vor kurzem noch ganz alleine, konnte erst der eigene Mann bei der Geburt dabei sein und nun schon die ganze Familie. Dank Skype, im engeren Kreis versteht sich.

52 Doodles

Eigentlich schade das ich nicht so oft in Meetings bin. Wäre ein Grund zeichnen zu lernen?

,

Dan Korem

Dan Korem hat eine Methode zur Früherkennung von Gewalttätern entwickelt. Sie basiert auf einer «Blitz-Analyse» und wird in den USA breitflächig eingesetzt. Korem empfiehlt seine Expertise auch für die Schweiz. Siehe Artikel “Es gibt keine Ausnahmen” in der Weltwoche vom 08.09.2010, (36/10).

Mega interessant wie ich meine…

Luxor Brut

Man muss ja nicht alles haben, was schön ist. Interessant ist es dadurch ja trotzdem?

Flaming June

Hier mal ein schön unanständiges Gemälde aus alten Zeiten.

cablecom Service

Hatte vorhin wieder mal das Vergnügen mit einer Mitarbeiterin der cablecom zu telefonieren, und was soll ich sagen?! Es gibt sie tatsächlich, die freundliche, kompetente und leidenschaftliche Mitarbeiterin.

Wahrscheinlich ist Frau del Gaizo zwar eine studierende Halbtagskraft, aber ihrer Kompetenz tut das keinen Abbruch! Vielleciht macht sie das ja auch schon eine Weile? In jedem Fall war ich ziemlich sprachlos.

Da die Landstrasse nicht nur ein Lästerblog ist, möchte ich diese Erfahrung auch nicht vorenthalten. Ich hoffe nur die cablecom macht weiter so?!