,

Cyberduck

Nicht nur weil ich Enten mag – von einer CH-Domain – ein kostenloser, einfacher und praktischer FTP-Client.

Leider hat er offensichtlich Probleme mit Windows. Also wenn man sich auf einen Windows Server 2008 verbindet, dann kann man das eine oder andere Unterverzeichnis nicht öffnen, weil er vor dem Namen des Unterverzeichnisses ein Leerzeichen hinzufügt, was dort nicht hingehört.

1-2-3-mir

Mac OS X (10.6.2), 13″, 2.53, 4GB (etwas mehr tut glaub gut)

Ist glaub wie frisch verheiratet (als Frau)? Bei downloads will man immer noch mit „Windows“ unterschreiben und wählt dann (noch) leicht verliebt „Mac-Version“.

, ,

Quereinsteiger

Ich hab ja mal bei einem Interview der Infoweek mitgemacht, als es um Quereinsteiger ging – als Mitarbeiter.

Was dabei unbeachtet blieb, ist die Tasache, dass viele Chefs auch Quereinsteiger sind. Deren Programmierkenntnisse sind in der Regel veraltet und neue Technologien wie TaskTools, SVN, Eclipse etc. werden gar nicht erst versucht.

Dabei vergessen sie das man als Chef das gar nicht braucht. Mitarbeiter führen ist das was Chefs dann können sollten. Aber irgendwie ist das aus deren Sicht überhaupt nicht notwendig. Da werden dann reine Projektleiter eingestellt, statt Teamleiter benannt etc. Teamleitung ist schliesslich unnötig.

Das der GAP zwischen Programmierer und Chef schwierig ist, ist auch klar. Aber hey, wenn ich Chef sein will, sollte ich auch den Anspruch haben, es können zu wollen. Das wird einem als Programmierer ja auch nahe gelegt.

Leider haben die Chefs nicht mal dann das Problem auf dem Bildschirm, wenn die Mitarbeiter reihenweise kündigen. Das man nicht als Chef geboren wurde und etwas Talent dazu haben sollte ist klar, aber etwas Weiterbildung ist hier dringend angesagt.

Ciné-Card

Prinzipiell ja eine super Idee, nur deren Online…Service ist das falsche Wort, ist irgendwie unbrauchbar.

Online reservieren geht nur mit der der CineCard, für alles andere braucht man sich auch. Soweit ja noch nachvollziehbar. Man sollte also meinen, dass wenn man nun die schnell Karte bestellt, klappt das alles. Weit gefehlt: „Ihre Karte wird in 5 Tagen per Post zugestellt.“ Na super…und nun? Auf der eMail-Rechungsbestätigung steht natürlich keine Nr, die man anrufen könnte. Im Kontaktbereich der WebSite steht was von 1.50CHF die Minute. Ganz toll?

Also doch wieder einfach einen Concierge anrufen. Der von der Kreditkarte kann es aber auch nicht, daher den von ORANGE. Blöd nur wenn man nicht (mehr) bei ORANGE ist 🙁

, ,

Welcome to the Cloud

Ich bin mir zwar noch nicht sicher auf welches Abenteuer ich mich da einlasse, aber es ist sehr verlockend!

Irgendwie frisch verliebt, habe mich heute für meine erste kleine Wolke 7 registriert und fand es suuuuper! Nicht nur dem schnellen und guten RackSpaceCloud-Support wegen, sondern auch vom Interface das sie einem bieten (hübsch, pratisch, einfach, schnell). Auch gibt es auf riaForge ein Rackspace Cloud Files CFC cfMosso-Tool vom Louis Brauer, mit dem man per API auf seinen Space (oder was wozu auch immer) zugreifen kann.

Hey, und natürlich gibt es auch ein iPhone App Cloud Mobile, dafür *hehe* Serveradmin beim Heimweg aus der Tram raus? Coooool!

Nach einer Registrierung wird darauf bestanden das man vom RackSpaceCloud-Support, zwecks Validierung, zurückgerufen wird. Ungewöhnlich, aber lässig. Man kann kann sich bei der Gelegenheit gleich alle Fragen von der Seele reden, bekommt kompetente Antwort und zum Schluss heisst es dann: „Welcome to the Cloud„!

Da gibt es komplette Cloud-„Server“s die man sich dann selbst aufbauen muss (vorerst noch nur *nix) oder fertige Cloud-Sites zum einrichten von Datenbanken (mySQL und msSQL), eMail-Accounts und Domains, sowie Cloud-Files bei denen man sich Container (wozu auch immer) mit entsprechenden Objekten anlegen kann.

Irgendwie komme ich mir vor wie einer der ersten Bewohner einer neuen Welt – mal schauen was ich von der alten mitnehmen kann. Auf jeden Fall kommt Railo mit! Soweit ich gehört habe nun auch endlich mit einer Installationsroutine…also bis später 😉

Achja, kostenlos ist das Ganze natürlich nicht, aber unter Umständen bekommt man einen Promo-Code, mit dem man dann sich für 25 Dollar (statt 100) monatlich eine Could-Site mieten kann 😉

Badoo

Eine schlechtere Community gibt es gar nicht!!!

Hier wird man mit platten Sprüchen zum mitmachen genötigt.
Zum Profil löschen muss man sein Passwort eingeben, obwohl man schon eingeloggt ist etc etc.

Sowas ist wie Liebe einfordern…das klappt so nicht!

Das die Leute nicht wollen das man kündigt ist nachvollziehbar, nur muss man halt etwas dafür tun. Und damit meine ich keine Nötigung!

,

GOA Club

Demnächst soll es wohl einen neuen 2weiten GOA Club an der Badenerstrasse geben.

Von den Mondmilch-Leuten – cool!

UPDATE:
Heute, 24.12.09, stand in den 20min, das der Club Wooz heisst und sich im früheren Area-Club (Zürich-Altstetten) befindet. Erst gab es wohl den Om-Club in Altstetten. Irgendwie hab ich da aber was verwechselt, wobei ich offensichtlich nicht der einzige bin für den da was unklar war. Janu…