Da ich jetzt fest alle 3 Wochen meine Tochter sehe, möchte ich mir das in meinem Google-Kalender festhalten – war zumind. meine Idee. Das geht aber in Google gar nicht :-(

Dafür gibt es aber eine Möglichkeit sich dafür stark zu machen. Wer also auch das eine oder andere Feature im Google-Kalender vermisst, kann einfach dessen Nikolausliste erweitern und klickt auf den Homepage-Link in diesem Beitrag.

Das RemoteControl-Tool TeamViewer hat mich schon zu PC-Zeiten begeistert, vor allem auch weil es für den privaten Gebrauch kostenlos ist.

Eben habe ich gesehen, das es das Teil auch für den Mac gibt. coool!

Bisher fand ich es super das meine Tochter so gut in der Schule ist. Rechnen und schreiben lernt.
Letztes Wochenende, als meine Tochter wieder bei mir war, hätte ich sie fressen können – so herzig war sie. Ich hatte ihr aus dem Badezimmer mehrmals zugerufen, dass sie sich doch endlich fertig machen sollen um mit duschen zu kommen.

Nach einer Weile rief ich mit Nachdruck nach ihr und sie meinte: „Moment Papaaa“. Dann kam sie und zeigte mir einen Zettel den sie auf einem Migros PostIt geschrieben hatte ;-)
Ich war leider mittlerweile zu genervt und vor allem zu überrascht um sie in den Arm zu nehmen, was ich das nächste mal nachholen werde.
Wenn Papa mich nicht versteht, muss ich es ihm wohl aufschreiben ;-) Klare Ansage wie ich finde!

Naja, nach dem duschen wollte sie dann doch noch ne Weile bleiben und hatte sich in die Wanne gesetzt. Das ganze Spiel nun von vorne – sie wollte nämlich nicht mehr raus und sang fröhlich und in Gedanken verloren vor sich hin.
Manchmal machen Kinder dann doch freue ;-)

Nach dem ich ein paar Datenbank-Tools im Einsatz hatte und nichts wirklich meinen Wünschen entsprach, habe ich nun die Gelegenheit (mein Umstieg von Windows auf Apple) genutzt und mich nochmals auf die Suche nach einem brauchbaren Tool gemacht und bin fündig geworden.

Das Aqua Data Studio gibt es nicht nur für alle möglichen Betriebsysteme, sondern unterstützt auch Subversion. Vom erstellen und einlesen eines Datenbankmodells mal ganz abgesehen.

Endlich mal eine Programmsuite die 1. das macht was man möchte und 2. das dann auch noch recht einfach. Wichtig finde ich dabei noch das iWork ’09 kompatibel zum MS Office ist.

Wie so manch anderes auch, hat Apple einen ordentlichen Editor vergessen. Der TextMate macht genau das was er verspricht und unterstützt sogar ColdFusion.

Ein wirklich geniales Tool um eine Mac Tastatur an einem PC zu betreiben bzw. deren Tasten komplett umbelegen zu können ist der Keyboard Input Remapper von Useful Software.

Es gibt Dinge die braucht man einfach für eine sanfte Geburt und die geht so ;-)

  • Rechte Maustaste auf dem Icon in der Taskbar und Configure auswählen
  • Dann auf dem Eintrag Remappings mit der rechten Maustaste den einzigen Eintrag Create new remapping table auswählen
  • Dannach der RemappingTable einen Namen geben: VistaAppleKeys
  • Daran dann mit der rechten Maustaste Create new group auswahlen
  • Dort dann als Name zb. eingeben: Spitze Klammern und die Priorität auf 0 belassen
  • Daran dann mit der rechten Maustaste auf Create new key binding klicken

Jetzt kommt das eigentliche Mapping:

  • Jetzt also die Tastenkombination drücken die später immer genutzt werden soll
  • Das dann auf Anfrage mit OK bestätigen und dann die Tastenkombionation drücken, welche bisher damit belegt ist

Mal ein anderes Video über Apples Mac gegen Windows PC ;-)

Ich hatte mich schon fast als Mac-User gefühlt, als ich feststellen musste das ein paar wichtige Tasten entweder nicht wie erwartet funktioniert haben oder einfach gar nicht anwesend waren wie Home, End, Delete. Hier also mal eine Aufstellung der Tastenkombinationen damit die herzige Mac-Tastatur auch wie vom PC her gewohnt funktioniert.

ctrl+alt+q = @

Ich habe heute meine PC-Tastatur entsorgt und mir eine putzige Mac-Tastatur besorgt.

Die Bluetooth-Version funktioniert leider nicht immer bzw. entweder geht an einem PC die Maus und die Tastatur nicht oder an einem anderen Rechner mit Bluetooth zwar die Tastatur aber dafür die Maus nicht. Also hab ich die USB-Kabelversion versucht. Und siehe da?…klappt auf Anhieb! *freu*

Das steckt eine Verschwörung dahinter!
Fast jedes Mal, wenn ich mit einem Schweizer rede und er bemerkt das ich en Dütsche bin, fängt er sofort an in hochdeutsch zu antworten. Aber was will mir der oder die Schweizer/in damit sagen?

Das wir Deutsche endlich mal merken sollen wie grausam sich hochdeutsch anhören kann?

Die Standardausrede ist die, dass sich der Schweizer gerne anpasst.
Hallo? Seit wann passt sich der Eidgenosse denn an? Er ist ja noch nicht mal neutral! Und er sollte stolz darauf sein, sonst ginge es ihm genauso schlecht wie den Deutschen in der EU.

Das die Schweiz nicht in der EU ist, ist einer der Gründe warum so viele Deutsche in die Schweiz flüchten.
Warum also will uns der sonst recht nette Schweizer glaubhaft machen, das er sich anpasst?

Aufgrund meiner SDSF-09 (SchwitzerDütschSprachForschung 2009) kann ich mit Gewissheit sagen: „Der Schweizer will sich tatsächlich nicht anpassen und noch nicht mal das wir uns anpassen können!“ Deshalb also das gebrochene Hochdeutsch. Wir Deutsche sollen gar keine Möglichkeit bekommen Schwitzerdütsch zu lernen.

Und die Migros, stellvertretend für den klassischen Schweizer, bietet sogar Schwitzerdütschkurse an um die Verschwörung zu vertuschen.

Die einzige Möglichkeit um echtes Schwizterdütsch lernen zu können besteht darin, das man sich mit einem oder einer Eingeborenen einlässt. Sei es nur zum Essen gehen oder für mehr…

Wie die 20Minuten heute morgen berichteten ist die Schweinegrippe ist zwar tatsächlich in Europa angekommen, aber für die Schweiz besteht keinerlei Gefahr.

Also keine Panik, denn erstens gehört die Schweiz (dank Schengenabkommen) gar nicht zu Europa und zweitens trifft es (laut muslimischem Kinderfernsehen) nur Affen und Schweine, also ein paar Juden und und den einen oder anderen Christen.

Das neue Parfüm mit der unwiderstehlichen Anziehungskraft auf das Geschlecht müsste erst noch bewiesen werden, aber angenehm für’s Büro ist es alle mal.

Blöd nur wenn es in unserer Branche kaum Frauen in den EDV-Abteilungen gibt. Und jedesmal wegen der Spesenabrechung etc ?! ;-)

Es sollten einfach mehr Firmenfeiern statt finden!

Der neue Duft Men von DKNY ist super frisch und daher genau richtig zum skaten oder allg. zum sporteln.

Durch den zitronigen Duft könnte ich mich aber auch vorstellen, dass es schnell mal unangenehm wirkt, wenn man verschwitzt ist.

Aber duschen sollte nach dem Sport ja eh angesagt sein.

L’Homme von Yves Saint Laurent als Klassiker für’s Büro. Nicht so aufdringlich und trotzdem eher süss und frisch.

In den Ausgang darf ich zwar immer noch nicht, aber ich habe schon mal ein paar Fixes für den FireFox 3.1 (Beta 3) gemacht.

Meine BlogRoll – in der rechten Spalte nach den Veranstaltungstipps – habe ich auch wieder eingebaut, damit ich schneller bei den Blog bin die ich regelmässig lese.

Jaja, natürlich darf da jeder drauf klicken ;-)

Der letzte Beitrag auf der Landstrasse ist inhaltlich immer der gleiche wie der erste Beitrag. Irgendwie seltsam. Muss mir das die Tage mal anschauen.

Bis dahin bitte ich euch einfach auf den letzten Beitrag zu klicken dann erscheint er im Detail und auch korrekt.

So und jetzt muss ich was frühstücken… ;-)

Seit eben gibt es eine neue Kategorie auf der Landstrasse. Das brunchen.

Es gibt zwar einige Seiten im Netz darüber, aber keine mit Bemerkungen über die Qualität und den Service bzw. man muss sich das erst Mühsam in entsprechenden Foren raus suchen. Und da die Einträge von verschiendenen Leuten geschrieben wurden, auch nicht wirklich repräsentativ.

Ich möchte Sonntags morgens mal schnell schauen wohin es gehen soll und dann im Halbschlaf los laufen.

Eine recht gute Übersicht bekommt hier schon mal über den Homepage-Link dieses Beitrages.

Meine Tage als Windowsfutzi sind gezählt. Habe auf einer iMac-Testmaschine zwar noch Problem mit 32bit und 64bit-Applikationen, aber wird schon noch irgendwann laufen und dann…Tschau Windows!

Problem: ColdFusion in der 64bit-Version lässt sich natürlich nicht auf dem iMac installieren. Die 32bit-Version von ColdFusion meint aber, bei der Intallation, das er den 64bit-Apache nicht mag. Den Apache gibt es aber nur in einer Version für den Mac!

Also irgendwie haben die beiden noch ein kleines Kommunikationsproblem.

Da die Tage meine Spielerlizenz von den Rainbows (1. Base – 1. Liga) zu den Eighters (Coach) transferiert, darf ich wohl nicht mehr für die Rainbows spielen.

Daher möchte ich mich hier bei allen Rainbows auf das herzlichste für die kurze aber sehr schöne Zeit bedanken. Im besonderen bei den Coaches Bruno und Roger!