Spontan und noch nichts am Wochenende vor? Die sechste Mountain DJ Reunion findet wieder im Eden Hotel in Arosa statt.

Dieses Jahr gibt es sogar den Skipass inklusive, was nicht heisst das man neben dem Abhotten noch zum boarden kommt ;-(

UPDATE:
Das "aussergewöhnliche Hotel" ist lediglich in der Lounge und im Kitchen Club wirklich aussergewöhnlich, vom Geschäftführerpaar mal abgesehen ;-)
Unter einem "legendären Frühstück" verstehe ich etwas völlig anderes, denn das Frühstück erfüllte gerade so die Grundanforderungen eines Frühstücks. Und wenn dann gleich zu Saisonstart das Frühstück bzw. die Eier ausgehen, fällt es mir schwer zu glauben das dieser Event schon zum 6ten Mal statt findet.

Allerdings war der Event selbst mega genial (Föteliles sind in Arbeit), was in erste Linie an den Leuten lag, die nicht morgens auf Nachtwanderung gingen ;-)
Super ist auch die Möglichkeit vom Club, per Aufzug, zu den Zimmern zu kommen.

Pics von usgang.ch .

Die von Microsoft vergessene Anzeige von Tag, Kalenderwoche etc in der Tastleiste (bei der Uhrzeitanzeige unten rechts) gleicht das stylische Gadget CTcontrol für die Windows Vista Sidebar aus.

*ääähm* D!

Assembler, Basic oder C++, dann doch lieber D als Programmiersprache ?
95% aller Funktionen in D sind betriebssystemübergreifend, das ist aber auch schon das einzige was ich im ersten Moment wirklich gut finden kann.

Kommt darauf an was man machen möchte und je nach Tiefe der Systemprogrammierung in Assembler, C++, Java oder eben in D. Als Websprache kommt für mich nach wie vor nur ColdFusion in Frage.

Serviceorientierte Architekturen Das letzte "Level" an Architektur bietet die Serviceorientierte Architektur . Alle grossen Firmen hätten sie gerne, aber kaum einer setzt sie wirklich ein.

Unklare Definitionen erleichtern diese Aufgabe nicht gerade. ORACLE setzt SOA zur Trennung ihrer DB-Komponenten ein und Microsoft zur Integration von Office mit dem Internet. Unter anderem die Deutsche Post und die Credit Swiss haben die SOA in ihre IT gut eingebunden.

Dieses Buch liefert einen Überblick, auch wieder mit entsprechenden Angaben zur weiterführenden Literatur im Anschluss an jedes Kapitel.

Warum nehmen sich die Gläubigsten unter uns eigentlich immer wieder das Recht heraus sich mega unsozial zu verhalten? Vor allem Lügen und Betrügen zu dürfen?

Warscheinlich konnten diese Jungs (die gibt es übrigens immer noch) nicht weiter als 10 zählen und da hat es halt nicht für weitere Gebote gereicht?

Gott sei Dank, bin ich Atheist ;-)

Es mag ja sein das es an meinen schnellen Finger liegt, aber mein iPod meint relativ häufig abstürzen zu müssen. Heisst: Einschalten, 2-3 Klicks und das war es dann. Keine Reaktion mehr. Stellt sich einfach tot das blöde Teil.

Das muss man sich mal vorstellen: Frisch geladener Akku, den neuesten ColdFusion-Weekly PodCast, in der Tram dann endlich das Kabel entwirrt und hören wollen… *schwups*. Feierabend. Na toll.

Abhilfe schafft ein SoftReset den ich im Handbuch nicht gefunden habe, warscheinlich weil ich blind bin. Wie auch immer: Den mittleren Button im Kreis und gleichzeitig den darüberliegen Menu-Button drücken. 6-10 Sekunden lang und der iPod ist wieder up&runnig :-)

Dank Flash ist es mir leider nicht möglich, es sei denn einer von euch weiss wie, einen direkten Link zu den einzelnen Bademäntel von Funky-Bademantel zu bekommen, daher müsst ihr euch einfach selbst durchklicken.

Mir gefällt der Samurai und für die Elfenköniginnen unter euch ist auch gesorgt. Notfalls kann man sich einfach seinen individuellen Bademantel selbst kreieren ;-)

Noch ein Geschenk für Weihnachten offen? Spitzbarth in Züri is the Place to search für stylish-modernen Schmuck. Genau mein Geschmack!

Im übrigen wird bei mySpace powered by Google mit ColdFusion entwickelt; wen es denn interessiert ;-) Ist ja auch logisch.

ColdFusion ist mit Abstand das beste Werkzeug um schnell browserbasierte Anwendungen zu erstellen. Vor allem, unterm Strich, die günstigste Variante, auch wenn es PHP-Heinzels gibt die anderes behaupten.

Die lässige Bar barfly’z ist eine der wenigen Bars in Zürich für die über 30jährigen die Mann kennen muss. Stylishes Interior, freundliches Personal (, kostenlose Snacks bei Ladenschluss) und natürlich angenehme (entspannt, zivilisiert, modisch, gut gelaunt) Gäste.

In Zürich wird voraussichtlich per Ende November 2007 ein neues Lokal aufgehen:

Das Liegerestaurant Vertigo, im ehemaligen Kino Wellenberg.
Das Restaurant Konzept wird mit dem Nektar in München verglichen und soll was ganz tolles werden.
Ebenfall wie beim St. Gemain wird das Restaurant zum Club später Abends.