Das ANGKOR ist meines Wissens nach die beste Location, in Zürich, um asiatisch Essen zu gehen. Und das schon Mittags. Bei den entsprechenden Preisen allerdings nicht unbedingt jeden Mittag 😉

Sehr aufmerksamer Service und unanständige Statuen auf den WCs runden das gemütliche Ambiente ab.

Wer die Qual hat, hat die Wahl. Zwischen dem 30" von Apple und dem 30" von Dell . Eines von beiden sollte ich mir unter meinen Baum legen.

Evtl. gleich mit einem Business-Modell der XPC Systems , als Arbeitsstation. Der Hersteller der kleinen Flüsterrechner stellen auch einge sehr gelungene Hintergrundbilder (Wallpaper) zur Verfügung.

Allerdings ist dann auch endlich der Home Server von Microsoft angebracht, wenn er denn mal fertig wird.

Es ist einfach viel zu selten Weihnachten im Jahr!

Das Active Sync von Microsoft nicht gerade das beste Tool zum syncronisieren von Daten ist, weiss man ja. Nur was machen wenn es wieder keine weitere bzw. aktuallisierbare Partnerschaften zulässt?

Folgendes Verzeichnis, bzw. dessen darunter liegenden Inhalt einfach löschen und das das Ganze dann komplett neu einrichten:

c:Dokumente und EinstellungenRJungAnwendungsdatenMicrosoftActiveSyncProfiles

Aufgrund eines kleingedruckten des Vertrages einer Kreditkarte, entstand folgende praktische Anwendung bei uns:

Kühlschrank-Benutzungsreglement

Die folgenden Bedingungen gelten für die Benutzung des Kühlschrankes an der Horstfriedrichstrasse 11 3. Stock Trakt B (nachfolgend „HF3B“ genannt). Sie bilden die rechtliche Grundlage zwischen dem Arbeitgeber, vertreten durch den Leiter der WebSolutions (nachfolgend „Chef „ genannt) und den Mitarbeitern im HF3B (nachfolgend Benutzer genannt).
Für die Umsetzung und Überwachung der Einhaltung dieses Reglements kann der Chef einen Kühlschrank-Verantwortlichen bestimmen.

Grundsätzlich steht der Kühlschrank jedem Benutzer unentgeltlich zur Verfügung.


Benutzung des Kühlschrankes

1. Jeder eingelagerte Gegenstand ist mit dem Namen des Benutzers zu versehen
2. Unangeschriebenes kann als „public“ angesehen, und von allen verzehrt werden
3. Stark riechende Lebensmittel sind entsprechend zu Verpacken
4. Es ist alles vor dem Ablaufdatum zu entfernen (Vorsicht: insbesondere bei Wienflaschen ist das aufgedruckte Datum nicht das Ablauf- sondern das Produktionsdatum)
5. Verschmutzungen, die durch Benutzer, oder Gegenstände verursacht werden, müssen von denselben, bzw. dem Besitzer derselben, gereinigt werden.

 

Reinigung und Pflege des Kühlschrankes
1. Wer Lebensmittel vergammeln lässt kann zur Reinigung des gesamten Kühlschrankes verpflichtet werden.
2. Jeder Benutzer ist berechtigt allfällige Verunreinigungen zu entfernen.


Anerkennung der Bedingungen

Durch das erstmalige Öffnen der Kühlschranktüre bestätigt der Benutzer dieses Reglement verstanden und akzeptiert zu haben.
Dieses Reglement kann jederzeit und ohne Angabe von Gründen durch den Chef geändert werden.


Verantwortlichkeit und Haftung

Weder der Besitzer des Kühlschrankes, noch der Chef oder der Kühlschrank-Verantwortliche können für allfällige Schäden, welche durch eine Fehlfunktion des Gerätes oder ein sonstiges Ereignis verursacht worden sind verantwortlich gemacht werden.
Wenn ein von einem Benutzer zur Kühlung eingelagerter Gegenstand durch einen anderen Benutzer beschädigt, unbrauchbar gemacht oder entwendet wird muss ein allfällig daraus entstehender Rechtsstreit zwischen diesen beiden Benutzern in der Freizeit geregelt werden.

Chef, August 2007

{ danke schön, Peter ;-)}

Alle 10 Jahre und das 10 Tage lang, steht Baden Kopf. Wie eben letztes Wochenende bei der Badenfahrt . Trotz netter Einladung, aber man kann schliesslich nicht überall aufschlagen 😉

Vor allem die Bars, zb. eine komplett aus Paletten, sollen die Attraktion gewesen sein.

Letztes Wochenende war das jährliche Dörflifäscht in Zürich.

Leider wurde vom Veranstalter sehr ungenügend Werbung gemacht. Kein Spot im TV und/oder in den regionalen Zeitungen etc. Noch dazu war die Badenfahrt .

Alles in allem aber trotzdem ein gelungenes Fest, welches ich Freitags und Samstags von 1700-0300 Uhr an der einer Bar verbracht habe 😉

Liebe Grüsse an den Rest des Teams (Ivonne, Jenny, Angi, Dave und Jenn(ifer) inkl. Boss!) "1-2-3…."

Das Essen im Don Carlos ist zwar im ersten Moment sehr fein, aber irgendwie nach eine halben Stunde dann nicht mehr (vielleicht habe ich ja auch nur einen empfindlichen Magen). Dafür ist der rose Wein De Casta Rosado perfekt und auch die 3 Sossen zum Entrecôte ist super.

Der Service ist erste Klasse; kompetent, freundlich schnell.

Sollten man dann also nach dem Essen aufs WC, ist allerdings eine verwirrende Wandertour angesagt 🙂
Naja, zumind. wenn man draussen sitzt.

Bis gestern ist das Q renoviert worden. Beim ReOpening gestern war zwar noch bis 0500 recht viel los, aber so wirklich tolles an Renovierungen gab es meiner Meinung nicht.

OK, etwas heller ist es schon geworden, aber 2 Bier mehr und es wäre mir nicht aufgefallen.

Hallo mein Schatz!

Ich möchte Dir hiermit, trotz allem, alles Liebe zum Geburtstag wünschen.
(eMail-Karte und SMS scheinen ja leider nicht angekommen zu sein)

Auf ein baldiges Wiedersehen,
  Dein Pappa.

Es gibt sogar in Meilen SpareRips, die richtig gut sind. Klein aber fein im Salat, inkl. passender Soße.

Die Bedienung im Restaurant Löwen ist durchweg kompetent, nett und sehr freundlich. Selbst wenn es nicht so wäre, das Löwenteam scheint seinen Job und ihren Arbeitgeber zu mögen. Eine wirklich sehr angenehme Atmosphäre.

Den Sonntagsbrunch à Discrétion muss ich auch unbedingt mal versuchen. Bisher leider noch keine Gelegenheit bekommen.

Das immer wiederkehrende Thema mit den IDs respective den eindeutigen Schlüssel in Tabellen wird oft auf verschiedene Weise gehandhabt und immer wieder mal in Frage gestellt.

– Sollte man die createUUID()-Funktion von Coldfusion nutzen?
Nur wenn man wirklich DB-übergreifend entwickeln muss

– Oder die Standard-Identity-Funktion vom SQL-Server?
Wenn die ID "lesbar" sein soll: 1,2,3,4,5…

– Oder dann doch gleich die SQL-Server eigene GUID?
27EB27A7-E7C9-4397-AD27-C870A7833D1C,F7D640E2-69D0-47F7-AF37-13782C505D1F…

Meine Idee hier zu ist die GUID zu nutzen, da sie automatisch vom SQL-Server erzeugt wird. Dadurch schneller ist, automatisch eindeutig und nicht über Coldfusion verwaltet werden muss. Leider ist die GUID (SQL-Server) nicht kompatibel mit der UUID (Coldfusion).

Im Nachtflug lässt es sich auch hervorragend nach dem Shopping entspannen. Bei Regen innen auf den sehr chilligen Sofas und bei Sonnenschein im gemütlichen Garten. Der Service, das Personal und auch die Drinks finde ich sehr empfehlenswert.

Das WC könnte allerdings etwas besser sein, zumind. die Tür. Wenn man diese nämlich ordentlich schliesst, kann es durchaus ein paar Minuten dauern, bis sie sich wieder öffnen lässt 😉

Ich habe mich gestern endlich einmal mit dem Google Kalender etwas intensiver beschäftigt. Ergebnis: "Die Jungs von Google haben es echt drauf". Das Teil ist zwar sehr rudimentär, aber es funktioniert richtig gut.

Meine Frage war nun gleich: "Und wie syncronisiere ich das jetzt mit meinem PDA?"

Hier ist die Lösung als kostenloses Tool OggSync .

Gerade eine geistige Sonnenfinsternis? Und Lust auf eine kurze Entspannung?

Von Copter bis Snowball gibt es auf PlayIt die besten Online-Games.

Schon mal über eine Patientenverfügung nachgedacht?

Ich finde es eine sehr wichtige Sache, im eigenen Interesse und für ein humanes sterben. Nicht das man jeden Tag daran denken sollte, aber eine Regelung dafür sollte doch jeden etwas beruhigen, nicht? Es gibt dort auch entsprechende Formulare für Vollmachten etc.

Das Ambiente im weissen Schwan ist zwar wirklich gelungen, aber weder spricht das gesamte ServicePersonal ordentlich deutsch, noch gibt es Beilagenbrot welches weicher ist als ein italiänischer Keks 🙁

Naja, zumind. können sie ein Rindfleisch in medium liefern, was ich der Schweiz ja nun nicht ganz so einfach ist 😉