Frameworks

Ein Framework sollte meiner Meinung nach das Programmieren wesentlich vereinfachen, in dem es vorgefertige Routinen zur Verfügung stellt und eine saubere Struktur vorgibt. Wenn alle beteiligten Entwickler ein bestimmtes (das gleiche) Framework nutzen ist eine Zusammenarbeit denn dadurch auch wesentlich einfacher und spart ’ne Menge Zeit.

Mein Lieblingsframwork ist das Mach II , allerdings auch etwas schwieriger, weil es eine objektorientierte Programmierung voraussetzt und das MVC-Modell super implementiert ist.
Eine Alternative sehe ich beim Model-Glue .

Hier mal einen plattformübergreifender Vergleich von Frameworks bei Wikipedia und auf Basis von ColdFusion auf cfFrameworks .

Nr 5 lebt…in CH

Jebbs, ich habe ihn gesehen . Nicht mehr ganz so fit wie im Film, aber immerhin…
Man beachte das Logo auf der Mütze 🙂

,

Helfersyndrom (Peter)

Und es macht eben doch Freude jemandem bzw. sich gegenseitig zu helfen .

Und wenn man bedenkt das der Typ (Peter J. Farrell) erst 19 ist und nebenbei das MachII-Framework weiterentwickelt zb. LSParseDateTime() bei welchem ich als Beta-Tester geholfen habe. Respekt!

,

Me At Work

Eine Kollegin findet es sehr schade das es kein Foto von mir online gibt.

Hier nun ihrem Wunsch entsprechend es chlises Föteli vo mier .

Migros, Coop oder was?

Nach einer Umfrage gehen die meisten Schweizer in die Migros zum einkaufen. Knapp 60% gehen in die Migros und gut 32% in den Coop.

Der Rest verteilt sich wohl auf Volg, Landi etc.